12 goldene Regeln von fotografischen Meistern

27. Januar 2022

Es gibt viele Zitate zur Fotografie. Hier die zwölf nach meiner Meinung wichtigsten: beachte sie und Deine Fotos werden besser!

  1. Talent ist wichtiger als Technik. (Andreas Feininger)
  2. Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. (Friedrich Dürrenmatt)
  3. Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. (Henri Cartier-Bresson)
  4. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute. (Ansel Adams)
  5. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder unfotogenen Motiven ist es eine Kunst, nicht den Auslöser zu drücken. (Andreas Feininger)
  6. Natürlich ist es immer Glück. (Henrike Cartier-Bresson)
  7. Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und der Faulen. (Charles Baudelaire)
  8. Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern. (Werbespruch Leica)
  9. Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, dann warst du nicht nah genug dran. (Robert Capa)
  10. Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Fantasie. (Detlev Motz)
  11. Es gibt nichts Schlimmeres, als ein brillantes Bild eines schlechten Konzepts. (Ansel Adams)
  12. Wer schön schreiben kann, schreibt auch mit einem schlechten Pinsel schön. (Japanisches Sprichwort)

 

Tougher than the rest

1 Kommentar

  1. Heide Weinhold

    DieseRegel- Sammlung gefällt mir sehr ❗🤗

    ……ganz besonders die allerletzte möchte ich mir als Maxime setzen…..

    Der Artikel zu Marios Dirks Workshop hat mir aus der Seele gesprochen!
    Alles ganz wunderbar auf den Punkt gebracht ❗
    Herzlichen Gruß
    Heide W.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.